3:3Breitscheidplatz

Breitscheidplatz

Der Breitscheidplatz ist das Herz der West-Berliner City. Er war in den 70er- und 80er-Jahren nicht nur ein beliebter Treffpunkt der Hertha-Fans, hier feiern Fußball-Fans bei Welt- und Europameisterschaften gemeinsam.

Alljährlich feiern Fußball-Anhänger aus der ganzen Welt in der Stadt.

Fußball-Fans aus Berlin und der ganzen Welt nutzen die Innenstadt, um bei Welt- und Europameisterschaften ihren Stolz und ihre Freude zu zeigen. Bei großen Turnieren sind Public Viewing und Straßenfeste üblich. Danach finden häufig Autokorsos und spontane Feiern statt, bei denen Menschen friedlich zusammen kommen und sich über Grenzen hinweg begegnen. Der Breitscheidplatz als zentraler Ort der West-Berliner City mit dem nahegelegenen Zoologischen Garten, dem Europa-Center und dem Kurfürstendamm zieht viele Menschen an. Zum DFB-Pokalfinale, das seit 1985 alljährlich in Berlin ausgetragen wird, kommen zehntausende Fußball-Anhänger aus ganz Deutschland in die Stadt.

Weitere Themen auf der Informationstafel

  • Treffpunkt der Hertha-Anhänger
  • Fußball-Kneipe „Holst am Zoo“
  • Empfang der Weltmeister-Elf 1954
Hinweis
An diesem Standort kann aus Gründen des Denkmalschutzes keine dauerhafte Informationstafel aufgestellt werden. Sie finden stattdessen eine Bodenplatte sowie zu ausgewählten Zeiträumen im Jahr eine temporäre Stele.

Vom 20. April bis zum 5. Mai 1907 findet im Ausstellungspalast am Zoologischen Garten die „Internationale Sport-Ausstellung“ statt. Der Fußball nutzt die Gelegenheit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Auch vier Jahre später bei der Internationalen Hygiene-Ausstellung 1911 in Dresden ist der Deutsche Fußball-Bund mit einem Stand vertreten. Die Darstellung des Fußballs in der Öffentlichkeit und die Werbung für den Sport beschäftigen die Funktionäre der Vereine und Verbände von Beginn an.

Plakat der Sport-Ausstellung