1:2Verlagshaus Mauerstraße

Mauerstraße 86

Der Sport und die Medien sind von Beginn an eng miteinander verbunden. Das Verlagshaus der ersten Fachzeitschrift für Ballspiele in Deutschland befand sich in der Mauerstraße 86 inmitten des Berliner Zeitungsviertels.

Der Fußball nimmt in der Berichterstattung immer breiteren Raum ein.

Vom Beginn seiner Entwicklung an entwickelt der Fußball publizistische Formate, um über Ereignisse zu berichten, Ergebnisse zu veröffentlichen und den Akteuren ein Forum für die Kommunikation untereinander zu bieten. Nach und nach entstehen Zeitungen und Zeitschriften, bis sich auch die allgemeine Presse des Themas Sport annimmt. Mit der Entwicklung zum Massenphänomen in der Zeit der Weimarer Republik nimmt der Fußball auch in der Berichterstattung immer breiteren Raum ein. Live-Übertragungen im Fernsehen ersetzen für viele das Stadionerlebnis, die aktuelle Berichterstattung verlagert sich vom Printmedium immer stärker auf TV-Sendungen. Daneben bleiben eigene Magazine und der Sportteil der Zeitungen eine wichtige Informationsquelle. Um die Wende zum 21. Jahrhundert ist der Fußball ein allgegenwärtiges Medienereignis, das professionell vermarktet wird und durch Übertragungsrechte und Werbung Millionen-Einnahmen generiert. Fußballspieler und -trainer sind Medienstars.

Weitere Themen auf der Informationstafel

  • Sport-Zeitschriften
  • Fußballmagazin „Kicker“
  • Sport in der Presse
  • Sport als Gegenstand von Karikaturen
Hinweis
An diesem Standort ist leider noch keine Informationstafel aufgestellt, da die Baugenehmigung noch nicht vorliegt.