2:84Lübars-Sportplatz

Schluchseestraße 68

Die Frauenfußball-Mannschaft des 1. FC Lübars hat sich über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Darüber hinaus stammen zahlreiche Persönlichkeiten des Fußballs aus dem Norden Berlins oder waren dort aktiv.

Mit seiner Frauenmannschaft ist der 1. FC Lübars über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Mit seiner in der 2. Fußball-Bundesliga spielenden Frauenmannschaft ist der 1. FC Lübars auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Der 1962 gegründete Verein betreibt neben Frauen/Mädchen- sowie Männer- und Jugendfußball außerdem eine sehr erfolgreiche Reitabteilung und mit einer Gymnastikabteilung weiteren Breitensport. Im Norden von Berlin, am äußersten Rand des Westteils der Stadt und unweit des Märkischen Viertels gelegen, spielen die Mannschaften seit 1979 auf dem Sportplatz an der Schluchseestraße. Bereits 1969 von Marion Wusterhausen gegründet, feiert vor allem die Damenfußballabteilung Erfolge. Die Frauenmannschaft ist nie unterhalb der höchsten Berliner Spielklasse aktiv und erringt in der Saison 1992/93 die Meisterschaft der Oberliga Nordost, scheitert jedoch in den Qualifikationsspielen zum Aufstieg in die Bundesliga.

Weitere Themen auf der Informationstafel

  • Schiedsrichter
  • Aylin Yaren
  • Kooperation der Frauenabteilung mit Hertha BSC
Hinweis
An diesem Standort wird die Informationstafel zu einem späteren Zeitpunkt aufgestellt.